Aufgaben & Ziele

Aufgaben und Ziele

Berliner Aids-Hilfe e.V.

Im Jahr 1985 wurde die Berliner Aids-Hilfe als Selbsthilfeorganisation zur Unterstützung von Menschen mit HIV oder Aids als gemeinnütziger und mildtätig anerkannter Verein gegründet. Heute sind wir eine Menschenrechtsorganisation mit dem Schwerpunkt auf gesundheitlicher Versorgung. Wir kämpfen gegen die Stigmatisierung HIV-positiver Menschen und für ein Leben frei von Diskriminierung. Im Auftrag des Landes Berlin übernehmen wir Aufgaben im Bereich der gesundheitlichen Versorgung sowie der Prävention in den Bereichen HIV und Aids, sexuell übertragbare Infektionen (STI) und Hepatitiden.

 
Test und Beratung

In der Nähe des Nollendorfplatzes in Schöneberg bieten wir neben unserem Testzentrum zu HIV, STI und Hepatitiden ein umfangreiches Beratungsangebot für Ratsuchende zu vielfältigen Problemlagen. Menschen mit HIV oder Aids finden in unseren Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen, Begegnungsangeboten und individuellen Hilfeleistungen ein breites Angebotsspektrum für ein selbstbestimmtes Leben. Als Kooperationspartner des Checkpoint BLN am Hermannplatz bieten wir insbesondere ein Testangebot, Beratung sowie medizinische Behandlung für schwule und bisexuelle Männer, Trans* und Inter*personen (unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung) an.

 
Die Menschen der Berliner Aids-Hilfe

Den personellen Kern bilden neben den 42 hauptamtlichen Mitarbeiter_innen, die sich auf 26 Vollzeitstellen verteilen, insbesondere die mehr als 160 ehrenamtlichen Mitarbeiter_innen. Wir leben explizit die Umsetzung der GIPA-Prinzipien, die eine starke Einbindung von Menschen mit HIV oder Aids in unserer alltäglichen Arbeit vorsehen. Viele unserer Angebote gründen sich auf ehrenamtliches Engagement und werden aus Spenden und Drittmitteln finanziert. Über 200 Mitglieder unterstützen den Verein zudem ideell und finanziell.

 
Aids bis 2030 beenden

Bei der Umsetzung der internationalen Metropolen-Initiative Fast-Track Cities-Initiative to end Aids ist die Berliner Aids-Hilfe ein wichtiger Partner des Landes Berlin, um Aids bis ins Jahr 2030 zu beenden. Für uns steht das Ziel: Null Diskriminierung und Stigmatisierung von Menschen mit HIV oder Aids dabei an erster Stelle. Als unabhängige Organisation treten wir der Stigmatisierung und Diskriminierung HIV-positiver Menschen jederzeit parteiisch und solidarisch entgegen.

 
Unsere Netzwerke

Institutionell ist die Berliner Aids-Hilfe in vielfältige Netzwerke eingebunden. Wir sind Mitglied des Dachverbands Deutsche Aidshilfe e.V., im Paritätischen Landesverband Berlin, dem Berliner CSD e.V. und dem Netzwerk Ehrenamt.

Kontakt

Berliner Aids-Hilfe e.V.
Kurfürstenstraße 130
10785 Berlin

Tel:            030 / 88 56 40 – 0
Fax:           030 / 88 56 40 – 25

Allgemeine Büro-Öffnungszeiten

Mo – Do:   10:00 – 18:00 Uhr 
Fr:             10:00 – 15:00 Uhr