Schriftgrad

 

Medizinische Reise 2019


Alle Veranstaltungen finden im Ulrichs - Café, Küche & Kultur statt

Ulrichs | Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 | 10787 Berlin

Telefon 0 30 / 88 56 40-0 | Telefax 0 30 / 88 56 40-25 | E-Mail


Die Themen der Medizinischen Reise 2019 im Überblick:

27.02.2019, 19:00 Uhr
HIV und Depression - Erkenntnisse aus dem Gruppenangebot der BAH
Tim Niebuhr

Die Depression nimmt als Co-Erkrankung bei HIV eine herausragende Bedeutung ein. Bis zu 50 Prozent der Menschen mit HIV durchlaufen eine depressive Episode oder erkranken schwer.

Der Psychologe und Psychotherapeut Tim Niebuhr hat  ein elaboriertes und partizipatives gruppen-therapeutisches Konzept entwickelt, das bereits mehrmals erfolgreich umgesetzt wurde. Das Konzept wird 2019 fortgesetzt und weiterentwickelt.

Tim Niebuhr wird in der Veranstaltung den Entwicklungsstand dieses Konzepts vorstellen und gibt damit den Auftakt für eine neue gruppentherapeutische Reihe im Jahr 2019 in der BAH.

27.03.2019, 19:00 Uhr
Bericht von der Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections 2019 (CROI)
Siegfried Schwarze

Zur jährlichen Retroviruskonferenz kommen Grundlagenforscher_innen und klinisch Forschende sowie  Wissenschaftler_innen zusammen, die an der Schnittstelle zwischen beiden Disziplinen arbeiten. Damit gilt die CROI als eine der wichtigsten Konferenzen zu Fragen der medizinischen Entwicklung im Kampf gegen HIV und Aids. Siegi Schwarze stellt die neuesten Studienergebnisse und wichtigsten Entwicklungen der CROI 2019 vor, die vom 04. bis 07. März in Seattle stattfindet.

24.04.2019, 19:00 Uhr
Neue Medikamente und ihre Nebenwirkungen – Gibt es eigentlich noch Unterschiede?
Ingo Ochlast

Es sind eine ganze Reihe neuer antiretroviraler Medikamente  auf den Markt gekommen, die sich in ihrer Form sehr ähneln: Fast alle sind als soenannte Single Tablet Regimens erhältlich, d.h. Wirkstoffkombinationen sind in einer Tablette zusammengefasst, die einmal täglich eingenommen wird. Ingo Ochlast erklärt die Unterschiede mit Blick auf die Wirkungsweise, Nebenwirkungsprofile und Einnahmevorschriften.

Außerdem über Interaktionen mit anderen Medikamenten sowie Zusammenhänge mit der individuellen Lebensführung.

29.05.2019 19:00 Uhr
Eupati - Eine Patient_innenakadademie stellt sich vor
Tamás Bereczky

Wie kann ich als Patient_in eine informierte Haltung zu meiner Erkrankung einnehmen? Wie kann ich als Einzelne_r einen aktiven Beitrag dazu leisten die medizinische Forschung patient_innengerechter auszurichten? Eupati vermittelt diese Fähigkeiten durch gezielte Schulungen auf verschiedenen Ebenen: vom Nutzenden des Gesundheitssystems, bis zum aktivistischen Menschen, der sich gesundheitspolitisch engagiert.

Tamás Bereczky erklärt uns, wie die Patient_innenakademie im Einzelnen arbeitet.

26.06.2019, 19:00 Uhr
Gesund altern mit HIV - Grüße von der zahnmedizinischen Abteilung
N.N.

HIV ist eine gut behandelbare Erkrankung, rechtzeitig erkannt unterscheidet sich die Lebenserwartung HIV-Positiver nicht mehr von Lebenserwartung der Allgemeinbevölkerung.

Aber wie sieht es heute mit der Zahngesundheit aus? Gibt es ein erhöhtes Risiko für bestimmte Zahnerkrankungen, wie zum Beispiel der Paraodontitis? Gibt es Zusammenhänge mit ART-Medikamenten und der Zahngesundheit? Welchen Stellenwert nehmen die regelmäßige Überprüfung der Zahngesundheit und die Prophylaxe für Menschen mit HIV ein im Vergleich zu HIV-negativen Personen? Über den aktuellen Stand informiert uns Andrea Maria Schmidt-Westhausen.

24.07.2019, 19:00 Uhr
It´s pride week! Let´s talk about sex and drugs
Martin Viehweger und Pansy Parker

"Let's talk about Sex and Drugs": Ein offenes Forum zur Diskussion über wichtige Themen um Sex und Party unter Freunden. Wolltest du schon immer mal Themen wie sexuelle Gesundheit, Praktiken, ChemSex, HIV, PrEP oder einfach Sex und Drogen im Allgemeinen diskutieren, aber wusstest nicht, wo man beginnen soll oder fühlst Dich unwohl zu fragen? Dieser Abend bietet einen offenen Diskurs in einer intimen Umgebung, offene Fragen zu diskutieren, die unsere Community beeinflussen, in einer ehrlichen und geselligen Weise. Das Publikum wird ermutigt teilzunehmen und sich zu engagieren und ist eingeladen, seine Erfahrungen und Bedenken zu diesen Themen während ein paar Drinks mit Freunden zu teilen.

Martin Viehweger und Pansy Parker führen durch den Abend und laden dich herzlich ein.

25.09.2019, 19:00 Uhr
Trans* und HIV
Jana Knoop und Christoph Schüler

Die Veranstaltung wendet sich an Trans*-Menschen, die sich zum Thema HIV weiterbilden möchten.

Jana Knoop und Christoph Schuler beantworten alle Fragen zur Prävention auf der einen und der Behandlung von HIV auf der anderen Seite mit besonderem Blick auf die Lebenssituation von Trans*-Menschen. Wir wünschen uns einen möglichst interaktiven Austausch mit dem Publikum. Cis*-Menschen sind herzlich willkommen.

30.10.2019, 19:00 Uhr
Epidemie der Einsamkeit - Lebenszufriedenheit bei schwulen Männern

Christopher Izgin und Dirk Sander

Die rechtliche Gleichstellung schwuler Männer wirkt sich nur verlangsamt auf ihre Lebenszufriedenheit und ihr Selbstwertgefühl aus. Dies belegen Daten zur Lebenszufriedenheit schwuler Männer, Schwule Männer sind stärker von Depressivität, Substanzmissbrauch, Suizidalität und Einsamkeit betroffen. Dirk Sander und Christopher Izgin diskutieren die Ursachen des Problems anhand des Artikels „the epidemic of gay loneliness“ des Journalisten Michael Hobbes und  die Implikationen für MSM* mit HIV.

27.11.2019, 19:00 Uhr
Jahresrückblick

Keikawus Arastéh und Hartmut Stocker

2019 geht zu Ende.  Keikawus Arastéh und Hartmut Stocker blicken in einem launigen Gespräch zurück auf die wichtigsten medizinischen und gesellschaftspolitischen Erkenntnisse und Ereignisse für Menschen mit HIV.

 

Ansprechpartner für die Medizinische Reise

Jens Ahrens (HIV-Referent), Tel.: 0 30 / 88 56 40 - 24, jens [dot] ahrens [at] berlin-aidshilfe [dot] de (subject: Medizinische%20Reise) (E-Mail)

Alle Veranstaltungen beginnen um 19:00 Uhr im Ulrichs. Die reine Vortragsdauer sollte 60 Minuten nicht überschreiten.

Zu jedem Vortrag sind persönliche Fragen möglich. Anschließend wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Ulrichs | Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 | 10787 Berlin

Telefon 0 30 / 88 56 40-0 | Telefax 0 30 / 88 56 40-25 | E-Mail


Mit freundlicher Unterstützung von

                 

drucken

Diesen Artikel