Schriftgrad

 

MoneyMaker

Die vielfältigen Hilfestellungen und Angebote der Berliner Aids-Hilfe e.V. wären ausschließlich mit Mitteln der öffentlichen Hand nicht zu finanzieren. Daher sind ehrenamtliche MitarbeiterInnen als MoneyMaker in unermüdlichem Einsatz, bei und nach Veranstaltungen um Spenden zu bitten.

Viele Kultureinrichtungen unterstützen die Berliner Aids-Hilfe e.V. dabei sehr gerne und laden die MoneyMaker zu Sammlungen ein.

Durch ihre hohe Präsenz in der Berliner Kulturszene sind die Frauen und Männer immer auch Repräsentanten der Berliner Aids-Hilfe und werden häufig zu HIV und Aids befragt. Daher werden die MoneyMaker inhaltlich gut auf Ihre Arbeit vorbereitet.

Die MoneyMaker treffen sich einmal monatlich um ihre Einsätze abzustimmen.

Zum jährlich stattfindenden Welt-Aids-Tag am 1. Dezember wird die Gruppe durch hunderte freiwilliger Helfer unterstützt, die auf Berlins Straßen ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen mit HIV und Aids geben und mit der Aktion Rote Schleifen für Berlin einen Tag lang um Spenden für die Arbeit der BAH bitten.

Ansprechpartner

Lars Vestergaard von Laustsen, Tel. 0 30 / 88 56 40 - 31, lars [dot] vestergaard [at] berlin-aidshilfe [dot] de (subject: MoneyMaker) (E-Mail)

 

drucken

Diesen Artikel