Schriftgrad

 

Ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrenamtliches Engagement ist unverzichtbar, wenn es darum geht die Lebensqualität zu verbessern. Durch das Engagement sehr vieler Menschen wird Solidarität und menschliche Nähe mit den von HIV und Aids betroffenen Menschen konkret erlebbar.

Mehr als 200 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Frauen und Männer, HIV- positive und HIV-negative Menschen engagieren sich in der Berliner Aids-Hilfe ehrenamtlich. Sie sind eine der tragenden Säulen der Aids-Hilfe Arbeit.

Ehrenamtliche arbeiten z.B. als Telefonberaterinnen und Telefonberater, als Vorstände oder klären Schülerinnen und Schüler über die Infektionswege des HI-Virus auf.

Gemeinsam betreuen sie Menschen im Krankenhaus, in der Justizvollzugsanstalt oder sind als FundraiserInnen für die Berliner-Aids Hilfe aktiv.

Bevor Frauen und Männer eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Berliner Aids-Hilfe  aufnehmen, bereiten wir sie in Trainings und Hospitation auf die Mitarbeit vor. Wir geben ihnen das Wissen an die Hand, das Sie für Ihre Tätigkeit brauchen.

Darüber hinaus bieten wir für alle Ehrenamtlichen regelmäßig Fortbildungen an.

Wenn Sie sich über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Berliner Aids-Hilfe interessieren  besuchen Sie doch einen der monatlich stattfindenden Informationsabende.

Die Informationsabende finden 2017 an folgenden Terminen jeweils um 19.00 Uhr im Ulrichs - Café, Küche & Kultur statt:

11. Januar

08. Februar

08. März

12. April

10. Mai

14. Juni

12. Juli

09. August

13. September

11. Oktober

08. November

13. Dezember

Wenn Sie weitere Fragen haben können Sie sich gerne mit Anette Lahn (Ehrenamtsmanagerin) in Verbindung setzen. Sie erreichen sie Mo 8:30 – 16:00 Uhr, Di 8:30 – 17:30 Uhr, Do 8:30 – 17:30 Uhr (sowie nach mündlicher Vereinbarung) und per E-Mail

drucken

Diesen Artikel